Gemeinschaftspraxis
Dr. Volkhard J. Schwittay, MSc
Dr. Hartwig A. Schwittay, MSc

Was ist vor einer Implantation grundsätzlich zu beachten?

Abzuklären sind:

 

  •  Grunderkrankungen des Patienten wie zum Beispiel Zuckerkrankheit  (Diabetes mellitus)
  •   Knochenstoffwechsel am Ort der Implantation
  •   Bakterielle Belastung der Implantatumgebung
  •   Mundhygiene
  •   Nikotinkonsum

 

In unserem Anamnesebogen fragen wir regelmäßig allgemein-medizinische Veränderungen ab.

Implantate können auch bei Rauchern gesetzt werden, jedoch ist die Langzeitprognose ungünstiger und die Gefahr, dass Implantate nicht einheilen,  ist größer. Starke Raucher ( > 8 Zigaretten pro Tag) bieten deutlich geringere Einheilchancen für Implantate.

Implantate sollen alle 6 Monate kontrolliert werden, da sich an der Durchtrittsstelle  des Implantates eine Entzündung entwickeln kann, die mit Knochenabbau am Implantat einhergehen kann.  Anders als bei Zähnen zeigt ein Implantat bei Knochenabbau zunächst keine Lockerung. Auch am Implantathals sind Entzündungsanzeichen weniger ausgeprägt als beim natürlichen Zahn, da im Narbengewebe um das Implantat herum weniger aktive Abwehr vorhanden ist.

Gute Mundhygiene und eine regelmäßige professionelle Zahn- und Implantatreinigung verhindern in der Regel Knochenabbau am Implantat.

(zum Vergrößern bitte das Bild anklicken)

Zahnärzte am Stromberg
Industriestraße 33
74357 Bönnigheim
info@zahnaerzte-am-stromberg.de

Termine nach Vereinbarung:
Tel. 0 71 43 / 962 28 10